Interview mit Dachdeckermeister Andreas Strunz, Inhaber der Dach & Fach Strunz GmbH

Erstellt von Andreas Strunz |

Die Dach & Fach Strunz GmbH aus Wittmar hat beim Bauvorhaben Am Wendenwehr in Braunschweig wieder einmal ihr hohes handwerkliches Können gezeigt.

Wir haben uns mit Andreas Strunz, Dachdeckermeister und Geschäftsführer, über die Herausforderungen und Highlights dieses Auftrages unterhalten.

Herr Strunz, Sie sind als Dachdeckermeister seit vielen Jahren im eigenen Betrieb erfolgreich tätig. Wie gehen Sie und Ihr Team an die unterschiedlichen Bauprojekte heran? 

Als Dachdeckermeister sind mir natürlich alle erforderlichen Arbeitsschritte bekannt und vertraut. Dennoch betrachten meine langjährigen Mitarbeiter und ich jeden Auftrag als neue Gelegenheit, unser hohes handwerkliches Können und unser besonderes Verständnis von Form und Funktion mit Freude neu unter Beweis zu stellen. Architekten und Bauherren schätzen uns als starken Partner für alle Arbeiten rund um Dach und Fassade.

Sie sind Experte für die Verarbeitung von Titanzink-Materialien. Auch beim Bauprojekt Am Wendenwehr wurde dieser Werkstoff unter anderem im Bereich der Gauben-Verkleidung verwendet. Können Sie uns hier kurz die Vorteile schildern? 

An eine Dach- und Fassadenverkleidung werden hohe Anforderungen gestellt. Es gilt, baurechtlichen Vorschriften zu genügen und ökologische Standards einzuhalten. Natürlich spielt auch die Optik eine große Rolle. 

Eine Titanzink-Verkleidung passt sich jedem Bauwerk an und fügt sich sowohl im modernen wie auch im traditionellen Kontext harmonisch in den Baukörper ein. 

Die Verwendung von Titanzink für Dächer und Fassaden kann sowohl im privaten wie auch im industriellen Bereich erfolgen. Die organische Beschichtung des Titanzinks verleiht ihm zusätzlichen Schutz vor Umwelteinflüssen, was das Material ausgesprochen langlebig und ästhetisch macht. 

Ist ein Einsatz von Titanzink auch im Innenbereich möglich? 

Ja, auch für Innenräume gibt es eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten mit diesem faszinierenden Material. 

Seine Farbpalette verfügt über unterschiedliche natürliche, warme und sehr ansprechende Tönungen. Damit lassen sich Bereiche individuell akzentuieren und gestalten. 

Keine Baustelle gleicht der Anderen. 
Wie gehen Sie mit Herausforderungen während der Bauphase um?

Im Bereich der Altbausanierung und im Denkmalschutz erwarten uns immer wieder Überraschungen und Details, die erst während der Bauphase hervortreten. Diese gilt es, vor Ort schnell und fachkundig zu lösen. Für mein Team und mich sind diese Momente besonders spannend, weil wir nun aus der umfassenden Erfahrung aller unserer Fachkräfte schöpfen können.

Meine Mitarbeiter und ich nehmen regelmäßig gerne an Fachfortbildungen teil. So sind wir stets über neue Technologien, Verfahrensweisen und Produkte informiert. Unsere Kunden, Architekten und Bauträger profitieren von unserem modernen Wissen. Die kontinuierliche Erweiterung unserer Kenntnisse ist für uns ein sehr wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie. 

Dazu gehört auch ein enger und vertrauensvoller Austausch der Mannschaft untereinander. Sollten auf der Baustelle Fragestellungen auftauchen, die einer dringenden Klärung bedürfen, können wir uns durch die Nutzung moderner Medien schnell austauschen und Klärungen auch ortsunabhängig herbeiführen. Dies sorgt für effiziente Arbeitsabläufe und beste Ergebnisse.

Wir bedanken uns bei Herrn Strunz von der Dach & Fach Strunz GmbH recht herzlich für das ausführliche Gespräch

Zurück
Andreas Strunz